Sie sind hier: Startseite >> Verwaltung & Politik

Aktuelles aus Walzbachtal

Suche

Herzlich Willkommen in Wössingen !   Am kommenden Wochenende laden die Vereine zum zwischenzeitlich traditionellen Wössinger Straßenfest ein. Das reichhaltige Angebot an Speisen und Getränke und die vielen begleitenden Aktionen wie Spiel und Musik; von Kindergarten, Kirchen und Vereinen ergeben ein sehr vielfältiges und interessantes Gesamtangebot entlang der Wössinger Straße. Besucher von Außerhalb können sorglos und entspannt mit der Stadtbahn S4 (Haltestelle Ost“) anreisen und mit einem kurzen Fußweg das Straßenfest erreichen.   Mit einem Abstecher zur Weinbrennerkirche im Jubiläumsjahr, können Sie ein bedeutendes Baudenkmal „erleben“, mit einem Spaziergang durch Seestraße und Bachweg, die liebevolle Dorfgestaltung kennenlernen.   Einwohner und Gäste aus Nah und Fern sollen und werden sich bei uns wohlfühlen und schöne Stunden gemeinsam erleben – dafür sind alle Vorbereitungen getroffen. Natürlich haben sich alle Organisatoren darauf verständigt, dass die Bestimmungen zum Jugendschutz eingehalten werden. Daher danke ich bereits an dieser Stelle allen Organisatoren und teilnehmenden Gruppen für ihre Arbeit, den Anwohnern danke ich ganz herzlich, dass sie das Fest sehr tatkräftig unterstützen und ihre Anwesen und Höfe zur Verfügung stellen.   Uns allen wünsche ich gutes Wetter und viele angenehme Begegnungen mit gut aufgelegten Menschen. Ich freue mich darauf, Sie am Wochenende in Wössingen zu treffen.   Ihr   Karl-Heinz Burgey Bürgermeister

mehr...

Sehr geehrte Damen und Herren,   Sie sind hier zugezogen oder innerhalb unserer Gemeinde umgezogen, Ihre Nebenwohnung ist zur Hauptwohnung geworden oder umgekehrt? Dann beachten Sie für die Ausübung Ihres Wahlrechts bitte folgende Hinweise:   Wenn Sie aus einer anderen Gemeinde/Stadt zugezogen sind und sich erst nach dem 13. August 2017 bei der hiesigen Meldebehörde anmelden, sind Sie –sofern Ihre Abmeldung nach diesem Datum erfolgte- im Wählerverzeichnis Ihrer Fortzugsgemeinde/-stadt eingetragen. Sie bleiben dort auch eingetragen, so dass Sie am Wahltag in Ihrem früheren Wahllokal wählen können; Sie können sich allerdings von dem dortigen Wahlamt auch Briefwahlunterlagen ausstellen lassen.   Wollen Sie dagegen schon hier in Ihrer neuen Gemeinde wählen, müssen Sie spätestens bis zum 03. September 2017 zusätzlich zu Ihrer Anmeldung bei der Meldebehörde schriftlich die Eintragung in das hiesige Wählerverzeichnis beantragen; Sie werden dann aus dem Wählerverzeichnis Ihrer Fortzugsgemeinde/-stadt gestrichen.   Die unter Nr. 1 dargestellte Regelung gilt auch für den Fall, dass Sie Ihre in unserer Gemeinde liegende Nebenwohnung in der fraglichen Zeit als Hauptwohnung anmelden. Nur wenn Sie hier wählen wollen, beantragen Sie Ihre Eintragung in das hiesige Wählerverzeichnis   Wenn Sie innerhalb unserer Gemeinde umgezogen sind und sich nach dem 13. August 2017 ummelden, bleiben Sie in jedem Fall in Ihrem alten Wählerverzeichnis eingetragen; eine Eintragung in das neue Wählerverzeichnis auch auf Antrag ist nicht möglich. Falls Sie am Wahltage nicht in Ihrem alten Wahllokal wählen können, beantragen Sie bitte rechtzeitig Briefwahlunterlagen.   Falls Sie bisher keine Wohnung im Bundesgebiet hatten und auch nicht vom Ausland her in ein Wählerverzeichnis einer Inlandsgemeinde/stadt eingetragen worden sind, können Sie schriftlich bis zum 03. September 2017 beim Wahlamt in das hiesige Wählerverzeichnis beantragen.   Haben Sie weitere Fragen ? Dann wenden Sie sich bitte an unser Wahlamt; die Adresse lautet:   Bürgermeisteramt Walzbachtal -Wahlamt- Wössinger Str. 26-28 75045 Walzbachtal Tel. 07203/88-220   Dort erhalten Sie auch die Formulare für einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis.   Allgemeine Hinweise zum Wahlrecht finden Sie nachfolgend. Mit freundlichen Grüßen Ihre Verwaltung

mehr...

Gemäß § 7 Absatz 1 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg in der derzeit geltenden Fassung kann eine öffentliche Verkehrsfläche eingezogen werden, wenn sie für die Öffentlichkeit entbehrlich ist oder wenn überwiegende Gründe des Wohls der Allgemeinheit die Einziehung erforderlich machen.   Der Gemeindeweg Flst.-Nr. 15090 (siehe beiliegenden Kartenausschnitt) ist für die Öffentlichkeit entbehrlich, da alle angrenzenden Grundstückseigentümer über andere öffentliche Wegeflächen an ihre Grundstücke gelangen.   Der Plan mit der genauen Abgrenzung der eingezogenen Verkehrsfläche kann bei der Gemeindeverwaltung Walzbachtal, Ordnungsamt, Zimmer 13, Wössinger Str. 26-28, 75045 Walzbachtal in der Zeit vom 12.05.2017 bis 11.06.2017 während der üblichen Sprechstunden eingesehen werden.   Der oben genannte Weg gilt mit dieser öffentlichen Bekanntmachung als eingezogen. Nach § 7 Absatz 7 Straßengesetz Baden-Württemberg verliert der Weg die Eigenschaft als öffentliche Straße, der Gemeingebrauch erlischt und die Sondernutzungen entfallen.     Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Verfügung ist das Rechtsmittel des Widerspruchs zulässig. Er kann innerhalb eines Monats vom Tag der Bekanntgabe an gerechnet, beim Bürgermeisteramt Walzbachtal, Wössinger Str. 26-28, 75045 Walzbachtal, schriftlich oder mündlich zur Niederschrift erhoben werden. Die Widerspruchsfrist bleibt gewahrt, wenn der Widerspruch bei der Aufsichtsbehörde, dem Landratsamt Karlsruhe, Beiertheimer Allee 2, 76137 Karlsruhe eingelegt wird. Walzbachtal, den 11.05.2017 Karl-Heinz Burgey Bürgermeister

mehr...