Sie sind hier: Startseite >> Verwaltung & Politik

Gut besuchte Informationsveranstaltung des RP Karlsruhe zur Ortsumfahrung Jöhlingen

Das Regierungspräsidium Karlsruhe informierte die Walzbachtaler Einwohner ausführlich zur geplanten Ortsumfahrung von Jöhlingen. Hohe Besucherzahlen zeigten das Interesse der Einwohnerschaft zu diesem Thema, es wurde eifrig informiert und diskutiert.

Vor und nach den ausführlichen Vorträgen zur Planung der Ortsumgehung konnte man sich an Stationen zu den Einzelthemen „Straßenplanung“,“ Lärm“ und „Landschaftsplanung“ informieren und mit Experten des Regierungspräsidiums ins Gespräch kommen.
In einer Ecke der Halle war ein Bildschirm aufgebaut, auf dem man die geplante Straße aus verschiedensten Blickwinkeln betrachten konnte. Auf der großen Leinwand lief vor und nach dem offiziellen Teil ein Film, der die geplante Strecke aus der Flugperspektive zeigte. Dieses Angebot wurde von vielen genutzt. Die Böhnlichhalle war eine halbe Stunde nach der Öffnung schon gestoßen voll. Die Zahl der Interessierten glich beinahe den 400 bereitgestellten Stühlen, nur vereinzelt waren noch Plätze frei.

Nach der Begrüßung von Jürgen Skarke, dem Abteilungspräsidenten zu Straßenwesen und Verkehr des Regierungspräsidiums Karlsruhe, schilderte Bürgermeister Karl-Heinz Burgey in einer kurzen Präsentation die Sicht der Gemeinde zur Ortsumfahrung von Jöhlingen. Mit der einleitenden Frage „Brauchen wir eine Ortsumgehung B 293 Jöhlingen?“ begann er wichtige Entscheidungen und Eckpunkte aus den vergangenen 15 Jahren aufzuzeigen.
 
Aus Sicht der Gemeinde Walzbachtal ist eine Ortsumgehung Jöhlingen dringend notwendig, da die derzeitige Verkehrssituation den gesamten Ort massiv belastet. Die vorgeschlagene Trasse ist aus unserer Sicht die beste realisierbare Lösung und wird daher uneingeschränkt unterstützt.
 
Anschließend hielten die Experten des Regierungspräsidiums detaillierte Vorträge zu alle wichtigen Themen, die bei der Planung der Ortsumfahrung berücksichtigt werden müssen.
Diese sind:
- Variantenuntersuchung
- Aktuelle Straßenplanung
- Landschaftspflegerischer Begleitplan und
- Schalltechnische Untersuchung

Den Abschluss bildete die Fragerunde aus dem Publikum, die von Frau Kuch vom Regierungspräsidium Karlsruhe moderiert wurde. Bürgermeister Burgey und alle Experten des Regierungspräsidiums stellten sich dabei den Fragen des Publikums.


Gesamte Präsentation aus der Informationsveranstaltung am 31.01.2019:


Zum Beteiligungsportal des Regierungspräsidiums und den Veröffentlichungen zur geplanten Ortsumfahrung