Sie sind hier: Startseite >> Verwaltung & Politik

Energiespartipp Juni

Über den Dächern gibt`s unendlich viel Energie

Strom war, ist und wird immer wichtiger. Entscheidend ist, wie der Strom erzeugt wird und da ist Photovoltaik die klimafreundliche Option für jeden Haus- und Dachbesitzer. Ob und wie gut sich Ihr Dach für die Erzeugung von Solarstrom eignet erfahren Sie auf
www.solarpotenzial.de – das Solarkataster des Landkreises Karlsruhe. Es schätzt das Solarpotenzial Ihres Daches ein und darüber hinaus erhalten Sie durch den Solarrechner Informationen zur Wirtschaftlichkeit und Amortisation.
Stromerzeugung mittels Photovoltaik ist eine wichtige Stütze der Energiewende, leider stagniert trotz guter Rahmenbedingungen der Ausbau seit der Hochphase 2010 erheblich. Tatsächlich ist Photovoltaik weder teuer noch ein Strompreistreiber. Die Stromgestehungskosten (Gesamtkosten zur Umwandlung der Energie in elektrischen Strom) liegen aktuell durchschnittlich zwischen 10 und 18 ct/kWh. Die EEG Einspeisevergütung, momentan ca. 12 ct/kWh, nehmen Anlagenbetreiber nur noch für überschüssigen Strom in Anspruch. Lukrativer ist die direkte Nutzung des eigenerzeugten Stroms, indem man Waschmaschine, Wäschetrockner oder Geschirrspüler tagsüber einschaltet. So erreicht man schnell eine Eigenverbrauchsquote von 30 Prozent. Ergänzt man die Photovoltaikanlage durch einen Batteriespeicher, kann besagte Quote Richtung 70 Prozent gehen, ein wesentlicher Schritt in Richtung autarke Stromversorgung. Neben