Sie sind hier: Startseite >> Verwaltung & Politik >> Müll & Wertstoffe >> Wertstoffhof

Wertstoffhof und Grüngutsammelplatz Walzbachtal
Wössinger Str. 125 (Kombihof bei Bauhof)

Aktuelle Öffnungzeiten aufgrund Corona-Pandemie

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
in Abstimmung mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises kann der Wertstoffhof unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen wieder für Sie geöffnet werden.
Wir bitten Sie, wenn Sie den Wertstoffhof besuchen, den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten. Es dürfen sich maximal 5 Autos im Wertstoffhof befinden, daher bitten wir Sie Zeit, Ruhe und Geduld mitzubringen.   

Um größere Rückstaus auf der Straße zu vermeiden, möchten wir Sie darum bitten, auf dem Parkplatz des Turnvereines zu parken und abzuwarten, Sie werden vom Personal über die Einfahrt informiert. Bitte halten Sie sich nur so lange wie nötig auf dem Gelände des Wertstoffhofes auf. Damit vermeiden Sie längere Wartezeiten.

Es gelten ab sofort geänderte Öffnungszeiten:

Mittwoch  14 – 18 Uhr
Freitag     10 – 16 Uhr
Samstag 10 – 17 Uhr

Wir bitten um Mitwirkung und um Ihr Verständnis

Betrieb des Wertstoffhofes ab dem 03.04.2020
Verhaltensregeln für Anliefernde
- Nutzen Sie die Sammelstelle keinesfalls, wenn Sie sich unwohl oder krank fühlen.
- Nur nach Anweisung des Personals in die Sammelstelle einfahren oder hineingehen.
- Bitte haben Sie Geduld und warten Sie im Fahrzeug oder mit mindestens 1,50 Meter Abstand zu anderen Personen.
- Fahren Sie besonders vorsichtig. Den Verkehr auf den Zufahrtstraßen und Wegen nicht behindern. Achten Sie besonders auf andere Personen.
- Nur freie Abladestellen nach Aufforderung durch das Personal nutzen. Die Abfälle selbst in die Behälter einwerfen.
- Halten Sie immer mindestens 1,50 Meter Abstand zu anderen Personen.
- Eine Abfallberatung und Hilfen beim Ausladen der Abfälle sind derzeit nicht möglich.

Die allgemeingültigen Schutzmaßnahmen des Bundesministeriums für Gesundheit sollen eingehalten werden:
- Halten Sie stets ausreichend Abstand zu Menschen, ganz besonders bei Husten, Schnupfen oder Fieber – zum Schutz vor dem Coronavirus und der andauernden Grippe- und Erkältungswelle.
- Vermeiden Sie Berührungen (z. B. Händeschütteln oder Umarmungen), wenn Sie andere Menschen begrüßen oder verabschieden.
- Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
- Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
- Waschen Sie regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife – insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten.

Öffnungszeiten Sommerzeit (März-Oktober)

Mittwoch: 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:    14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag:  11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

abweichende Öffnungszeiten Winterzeit (November-Februar)

Mittwoch: geschlossen
Freitag:    14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag:  10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Vom 24. Dezember (Heilig Abend) bis einschließlich 06. Januar (Hl. Drei Könige) ist der Platz geschlossen!

 

Der Kombihof nimmt gebührenfrei entgegen:

(alles nur in haushaltsüblichen Mengen* wenn nichts anderes angegeben ist)

  • Papier, Pappe, Kartonagen
  • Metalle (z.B. Fahrräder ohne Reifen, Wäscheständer…)
  • Altholz (Möbelholz, nicht vom Außenbereich)
  • Elektrokleingeräte (bis 50x50 cm)
  • weißes Verpackungsstyropor (nicht verschmutzt, kein Baustyropor)
  • Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Haushaltsbatterien
  • Grünschnitt (bis 5 m³,getrennt nach grasig, krautig und holzig)
  • verwertbarer Bauschutt in Kleinmengen (bis max. 60 Liter)

zum verwertbaren Bauschutt gehören:

  • kleine Betonteile
  • Dachziegel
  • Fliesen und Keramik (inkl. Sanitärkeramik)
  • Ziegel und Mauerwerk
  • Steine
  • Gemische aus diesen Stoffen

von der Annahme ausgeschlossen sind z.B.:

  • Baustoffe auf Gipsbasis (Putz, Mörtel)
  • Porenbeton
  • Bims (Hohlblock)
  • Rigipsplatten
  • Asphalt
  • Heraklit
  • Verunreinigter Bauschutt (Öl, Holz, Folie, Zigarettenkippen)
  • Schamottsteine aus Nachtspeicheröfen
  • Eternit, Asbest
  • Bauschutt mit Tapetenresten
  • Glasbausteine

Berechtigt zur Abgabe sind alle Privatkunden aus dem Landkreis Karlsruhe.
Vermischte Materialien werden nicht angenommen.
Es wird kein Restmüll angenommen, der Kombihof ist ausschließlich für die genannten Wertstoffe und Grünschnitte da.
Eine Anlieferung außerhalb der genannten Öffnungszeiten kann nicht erfolgen.
Die Praxis hat gezeigt, dass es zu langen Wartezeiten bereits vor Öffnung des Kombihofes gekommen ist. Um dem entgegenzuwirken bitten wir Sie, die gesamte Öffnungszeit zu nutzen. Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen die Benutzungsordnung zu beachten und den Anordnungen des Personals folge zu leisten.


*Bedeutung von haushaltsüblichen Mengen:
Unter haushaltsübliche Menge ist die Anzahl der abzugebenden Abfälle zu verstehen, welche in einem normalen Haushalt innerhalb ein paar Wochen normalerweise anfallen. Beispielsweise Verpackungsstyropor von 2-3 neuen Geräten, 2-3 defekte Elektrokleingeräte, einen Karton mit Altpapier, bis zu 2 große auseinandergebaute Schränke.
Wenn Sie mit einem Kofferraum voller Altpapier kommen, einen großen Styroporsack alleine voll machen oder mit 10 Elektrokleingeräte ankommen, zählt dies eindeutig nicht mehr als haushaltsübliche Menge.
Diese Regelung gibt es, da der Wertstoffhof/Grüngutsammelplatz für alle Einwohner Walzbachtals ist und dadurch vermieden werden soll, dass es während der Öffnungszeit zur Überfüllung einer Wertstofffraktion kommt und die restlichen Anlieferer wegen ein paar wenigen mit viel mitgebrachten Wertstoffen wieder weggeschickt werden müssen.