Sie sind hier: Startseite >> Verwaltung & Politik

Aktuelles aus Walzbachtal

Suche

Damit der Gebührenbescheid 2018 in Kürze erstellt werden kann, erhalten Sie Anfang Dezember Ihre Ablesekarten, mit welcher Sie uns den/die selbst abgelesenen Zählerstand/-stände übermitteln sollen.   Zur Erstellung der Abrechnung benötigen wir Ihre Zählerstände. Bitte teilen Sie uns diese in dem Ablesezeitraum vom 03.12.2018 – 04.01.2019 mit . Sollten wir bis zum genannten Termin keine Meldung von Ihnen erhalten, müssen wir Ihren Verbrauch anhand Ihrer Vorjahreswerte schätzen, was zu Ungenauigkeiten der Abrechnung führen kann. Des Weiteren weisen wir Sie auch darauf hin, dass die Zählerstände zum 31.12.2018 hochgerechnet bzw. zurück gerechnet werden.   Für die Übermittlung des Zählerstandes stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:   Internet: Unter „Wasserzähler-Ablesung 2018“ können Sie sich durch Eingabe Ihres Buchungszeichens und Ihres individuellen Passwortes einloggen und die Zählerstände eingeben. Buchungszeichen und Passwort finden sich auf einem Anschreiben, das Ihnen zeitnah zugeht.   Smartphone: Das Online-Portal kann auch mit dem Smartphone über einen QR-Code aufgerufen werden.   Postweg: Füllen Sie den entsprechenden Kartenabschnitt aus und werfen Sie die abgetrennte Karte in den nächsten Briefkasten der Deutschen Post.   Fax: Sie können uns die ausgefüllte Karte auch per Fax an 0681/5875011 übermitteln.   Von der Abgabe im Rathaus oder telefonischen Zählerstandsmitteilungen bitten wir abzusehen, da die Ablesekarten in einem automatisierten Verfahren verarbeitet werden.

mehr...

Unter dem Motto „Hobby trifft Kunst“ wird von den Veranstalterinnen zu einem niveauvollen Kunst- und Kunsthandwerkermarkt eingeladen. Er findet in Jöhlingen auf dem Kirchplatz statt. Teilweise eingebettet in historisches Ambiente - dem Speyerer Hof, einer fränkischen Hofanlage mit Innenhof und Scheune - und im Martinussaal hinter der katholischen Kirche. Über 30 Aussteller aus Walzbachtal und der Region bieten dort ihr ausgefallenes, abwechslungsreiches und hochwertiges Kunst- und Kunsthandwerker-Potpourri dem Publikum zum Verkauf an.   Es werden u.a. Keramiken, Seidenmalerei, Holzarbeiten- und Skulpturen, Schmuck, Glasgravur, Filzarbeiten, Betonskulpturen und Flechtarbeiten, Tiffany-Glas-Arbeiten, Teddys und bemalte Steine präsentiert und angeboten. Nicht zu vergessen Kunstwerke in Öl und Acryl. Die Künstler- und Kunsthandwerker fertigen alles selbst an und stecken jede Menge Herzblut in ihre Arbeiten. Sie zeigen ihre, mit künstlerischer Eigenständigkeit und technischem Können verwirklichten Ideen in einem breiten Spektrum an Exponaten.   Mitten im Geschehen finden sich auch ein Bücherflohmarkt sowie ein kleiner Mini-Shop, in dem kleine kunstvolle Gegenstände günstig zu erwerben sind. Diverse Vorführungen können bestaunt werden. Es ist ein besonderes Erlebnis, den Kreativen bei der Arbeit über die Schulter zu sehen. Die Besucher können zuschauen wie geklöppelt wird oder wie Flechtkörbe aus Papier entstehen. Für Kinder wird es eine kleine Seifenwerkstatt geben. Sie dürfen ihre eigenen Seifchen formen und erfahren dabei so einiges über das Produkt. Soziale Projekte zu Gunsten der Kindernothilfe e.V. und der Tagespflege des Seniorenzentrums Kronengarten sind ebenfalls zu finden.   Das Kinderhaus Arche stellt im Rahmen der Kunsttage, am Sonntag von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr, sein Bienenprojekt vor, welches in den letzten zwei Jahren aufgebaut und erarbeitet wurde. Auch der BUND e.V. wird mit einem Infostand bei den Kunsttagen und mit einem Vortrag zum Thema Bienen im Kinderhaus Arche um 15.00 Uhr vertreten sein. Für ältere Kinder wird am Nachmittag „Kreatives Werken zum Thema Biene“ angeboten.   Wer eine Pause braucht um sich zu stärken, kann dies bei Kaffee und Kuchen sowie bei deftiger Wurst und Steaks tun. Selbstverständlich sind auch Getränke im Angebot. Die Bewirtung übernimmt der FV 04 Wössingen. Die Kunsttage wurden initiiert und organisiert von Angelika Luppold und Claudia Eberle in Kooperation mit dem Heimatverein Walzbachtal und der Künstlergruppe PurPur-Art.   Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Walzbachtal   Der Eintritt ist frei!

mehr...

Theresa Immerz Die Sopranistin Theresa Immerz studiert seit 2015 Gesang an der Hochschule für Musik Freiburg in der Klasse von Prof. Katharina Kutsch. Vor ihrem Studium absolvierte sie die Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin in der Nähe von Hannover. Ihre künstlerische Ausbildung wurde durch Meisterkurse bei Prof. Thomas Heyer und die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Bernhard Gärtner und Prof. Morten Schuldt-Jensen bereichert. Liedunterricht erhält sie nach ersten Impulsen von Prof. Pauliina Tukiainen in der Klasse von Prof. Matthias Alteheld. Im Rahmen der Liedakademie Trossingen wird der Bereich Lied in Zusammenarbeit mit Prof. Axel Bauni, Prof. Anne le Bozec, Prof. Peter Nelson und Prof. Jan Philip Schulze vertieft. Theresa Immerz ist mehrfache Bundespreisträgerin des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ und erhielt 2009 den Kunstpreis der Selinka Stiftung Ravensburg. Seit 2016 ist sie außerdem als Gesangslehrerin und Stimmbildnerin tätig und arbeitet u.a. mit Studierenden des Hochschulchores der Freiburger Musikhochschule. Im Frühjahr 2019 wird sie bei den Osterfestspielen in Baden-Baden mit dem Orchester der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker e.V. ihr Operndebüt geben. Dort wird die Sopranistin in der Kammeroper „Clara“ von Victoria Bond in der Hauptrolle der Clara zu hören sein.   Anna Immerz Die Pianistin Anna Immerz arbeitet seit Oktober 2016 als akademische Mitarbeiterin im Bereich Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Freiburg, wo sie zum Thema „Biographie und Stimme“ promoviert. Zuvor hatte sie an der Freiburger Musikhochschule einen Lehrauftrag für Korrepetition Gesang inne, nachdem sie dort im Herbst 2014 ihr Masterstudium im Fach Liedgestaltung mit Bestnote absolviert hat. Sie studierte bei Prof. Matthias Alteheld, Prof. Hans-Peter Müller und Prof. Pauliina Tukiainen. Ihre breite musikalische Ausrichtung wurde durch ein Schulmusik- und Germanistikstudium und langjährige Unterrichtserfahrungen als Klavierpädagogin vertieft. Anna Immerz ist gefragte Korrepetitorin diverser Chöre und zudem auch als Chorleiterin im Freiburger Raum tätig.  

mehr...